Kategorie: Tanklager

Die Kantine

Im Untergeschoss des Bürogebäudes ist die Kantine untergebracht. Sie hat eine erhöhte feste Tischgruppe. In der Ecke steht ein kleines Buffet für die Kaffeemaschine und das Geschirr. Die Tische und Bänke entstehen aus Polystyrol in verschiedenen Stärken. Sie werden auf eine Kunststoffplatte aufgeklebt und in holzbraun gespritzt. Rote und blaue Farbe stellen Polster und Tischdecken […]

Das Büro zum Zweiten

Nachdem die Inneneinrichtung des Empfangs gebaut ist, kümmere ich mich erst einmal um das Verschmutzen der Fassade und des Daches. Mit Vallejo-Farben, die stark mit Spüli-Wasser verdünnt sind pinsele ich verschiedene Farbtöne nass in nass in Streifen auf. Für die Inneneinrichtung des Hauptgebäudes erstelle ich zwei Stockwerke mit Wänden. Hierbei richte ich mich nach den […]

Das Büro

Das Büro des Tanklagers entsteht aus dem Kibri-Gebäude mit der Bestellnummer 36727. Ich habe es vor Jahrzehnten gebaut und es stand am Bahnhof Kaistedt der Kaistedt-Wüsternauer-Eisenbahn. Zuerst muss das Haus zerlegt und von Schmutz und Aufklebern befreit werden. Der Kleber der Vorhänge lässt sich nicht auflösen, so werden sie mechanisch entfernt. Die Fassaden reinige ich […]

Betonieren

Die Hoffläche der Abfüllung wird mit der gleichen Technik gestaltet, wie der Gleisanschluss. Doch benutze ich diesmal die Airbrush zur Grundierung der Fläche. Lediglich die Ritzen hebe ich mit Washes hervor. Beim Spachteln der Zwischenräume zum Gleis benutze ich Abdeckfolie für Airbrush. So bleibt die Betonfläche sauber. Beim Abziehen nimmt sie aber auch Farbe mit, […]

Spachtel zwischen den Schwellen

Nachdem ich die Abdeckung auf die Schwellen gelegt habe, stört es mich, dass man zwischen Gleis und Abdeckung bis auf den Kork schaut. Also spachtele ich die Schwellen-Zwischenräume mit Spachtelmasse. Erleichtert wird das Ganze durch die Wasserlöslichkeit des modernen Materials. Mit einem nassen Borstenpinsel wasche ich überflüssige Spachtelmasse einfach weg.

Ein Loch für die Abfüllung

Heute bereite ich alles für die Integration der Abfüllung in die Betonfläche vor. Dafür schneide ich an den Stirnseiten der Abfüllungsgrundplatte die Überstände ab und glätte sie mit der Sandpapierfeile. Die Abfüllung wird auf der Grundplatte ausgerichtet und der Umriss angezeichnet. Dann ritze ich zuerst mit dem Skalpell den Umriss an. Danach schneide ich noch […]

Hof der Abfüllung

Der Hof der Abfüllung liegt tiefer als die Umgebung. So wird verhindert, dass auslaufende Flüssigkeiten in die Umwelt gelangen. Wie beim Gleisanschluss gestalte ich den Betonboden mit Polystyrol, was diesmal nur bis zur Höhe der Schwellen reicht. Deshalb kürze ich sie zuerst an den Kleineisen. Dazu ziehe ich ein Bastelmesser mit frisch abgebrochener Klinge mehrmals […]

Abfüllanlage

Die Abfüllung des gelagerten Öls erfolgt über eine Abfüllbrücke, auf deren einer Seite die Eisenbahnfahrzeuge und auf der anderen die LKW beladen werden. Für die Umsetzung ins Modell benutze ich die Anlage aus dem Kibri-Bausatz 6727. Sie erscheint etwas grobschlächtig, aber ich hoffe auf gute Haltbarkeit. Das ist ein wichtiges Kriterium bei einer Spielanlage. Zuerst muss […]

Tanklager

Das Gelände des Tanklagers erstreckt sich über die gesamte linke Modullänge. Selbst im Halbrelief lassen sich dort kaum Gebäude zum Abschluss des Geländes hinstellen. Also muss der Hintergrund auf der gesamten Länge sinnvoll gestaltet werden. An einem schönen Oktobertag fahre ich in die Hamburger Hafencity und wandere am Elbufer Richtung St. Pauli. Auf der anderen Seite […]