Kategorie: Fahrzeuge

Buxtehude-Harsefelder Eisenbahnfreunde

Die Buxtehude-Harsefelder Eisenbahnfreunde betreiben einen Museumsbetrieb zwischen Buxtehude und Harsefeld. Im Mittelpunkt steht der WUMAG-Triebwagen Nürnberg 761 von 1926. Am 11.9.05 hatte ich Gelegenheit, ihn an der Strecke zu fotografieren.

Der Doppelstockzug der LBE

Die Lübeck-Büchener-Eisenbahn (LBE) entwickelte in den 1930er Jahren einen Doppelstockwendezug. Hierfür wurden sowohl die Wagen als auch die Lok neu entwickelt. Man versprach sich eine Erhöhung der Platzkapazität und eine Beschleunigung des Verkehrs gegenüber den bisher eingesetzten Dampftriebwagen. Die Wagen wurden als 46 m lange Doppeleinheit mit Jakobsdrehgestell gebaut. Sie hatten ein Steuerabteil, das durch den […]

Wiebe Gleisstopf- mit Schotterplaniermaschine

Am 17.4.06 kam im Zuge des Umbaus des südlichen Gleisvorfeld des S-Bahnhofs Hamburg-Ohlsdorf eine Gleisstopfmaschine in einem Zug mit einer Schotterplaniermaschine nach Hamburg. Sie war am Gleis 2 abgestellt, so dass man sie von der Nähe betrachten konnte. Die Gleisstopfmaschine war eine Unimat 09/4S von Plasser und Theurer. Sie arbeitet den Schotter durch, der dann […]

Fcs092 und Facs124

Die Selbstentladewagen Fcs092 und Facs124 dienen zum Transport von Schüttgütern, die nicht nässeempfindlich sind. Während die Beladung von oben erfolgt, werden die Wagen über Rutschen seitlich neben das Gleis entladen. Die Entladeklappen lassen sich stufenweise öffnen, so dass die Beschickung von Förderbändern problemlos möglich ist. Aber auch das schnelle Herausstürzen der Ladung in Bunker ist […]

Schwedische B1266

Die Freunde des Schienenverkehrs Flensburg hatten jahrelang im ehemaligen BW Flensburg die schwedische Schnellzuglok B1266 abgestellt. Das Vorhaben, sie wieder herzustellen, scheiterte. So verkaufte der Verein die 2’Ch2-Lok im Frühjahr 2006 an den Verwertungsbetrieb Werner Schulz, Industriestr. 14 in Kropp. Die Lok wurde als Werbung auf dem Firmengelände ausgestellt.

Baureihe VT2E der AKN

Die Eisenbahngesellschaft Altona-Kaltenkirchen-Neumünster (AKN) beschaffte in den Jahren 1976/77 von LHB 16 diesel-elektrische Triebwagen. Sie wurden als VT2E bezeichnet und trugen die Nummern VT 2.31 bis VT 2.46. Im Zuge der Modernisierung des Fahrzeugparks wurden die Triebwagen im Jahr 2015 ausgemustert und verschrottet. Lediglich fünf Triebwagen haben bei Museumsbahnen überlebt.

Baureihe 89 008

Für alle bastelnde Märklinfahrer habe ich Detailfotos der „meistgebauten“ Dampflok der Welt gemacht. Sie steht betriebsunfähig in Schwerin.

Baureihe VTA der AKN

Die Bahngesellschaft Altona-Kaltenkirchen-Neumünster beschaffte 1993 18 Diesel-elektrische Triebwagen der Baureihe VTA. Hersteller waren Linke-Hoffmann-Busch und ABB. Die zweiteiligen Fahrzeuge erreichen mit einer Leistung von 485 kW eine Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h. 2006 rüstete die Firma SMA Technologie 6 Züge mit IGBT Leistungsmodulen und einem Stromschleifer aus. So können die Fahrzeuge auf dem eigenen Streckennetz mit Dieselmotor und auf […]

Baureihe 648

Nachdem die DB AG die eigene Fahrzeugentwicklung aufgegeben hat und von der Industrie entwickelte Fahrzeuge einkauft, kommen vielfältige Fahrzeugkonzepte in den Bestand. Von Alstom kaufte sie den LINT 41 und reihte ihn als Baureihe 648 ein. Aus der LINT-Reihe wurde auch der kürzere LINT 27 als Baureihe 640 übernommen. Die B'(2)B‘-Gelenktriebwagen besitzen in der Mitte ein Jacobsdrehgestell. In jedem […]

Baureihe 628

Nach einer Vorserie 628.0 von 1974 und einer auf Betreiben der Industrie gebauten Zwischenserie 628.1 von 1981 beschaffte die DB zwischen 1986 und 1989 150 Triebwagen der Baureihe 628.2. Zwischen 1992 und 1996 wurden noch einmal 309 verbesserte Triebwagen der Baureihe 628.4 gebaut. Eine Einheit besteht aus einem Triebwagen (628) und einem Steuerwagen (928). Angetrieben werden die […]