Stichwort: Lok

BR 212 mit 16 Puffern

Eine Lok hat normalerweise vier Puffer. Doch wenn man das Wort Speicher dahinter hängt, bekommt Sie noch zwölf dazu. Genug der Kalauer, es geht natürlich um Kondensatoren, die Energie für den Digitaldecoder puffern. Vor den durchsichtigen Getriebeblöcken ist noch Platz für je vier Kondensatoren und weitere vier passen in das Führerhaus. Je zwei Kondensatoren klemme […]

Krokodile sind gefährlich

Ein Freund fragte mich, ob ich mich mal um sein gebraucht gekauftes Märklin-Krodil (8852) kümmern könnte. Er hätte es versucht sauber zu machen und dabei seien ihm die Stagenachsen herausgefallen. Klar mache ich das, es wäre zwar fummelig, aber ich habe schon diverse Dampfloks wieder zusammen gebaut. Da hatte ich die Sache wohl überschätzt. Zuerst […]

Noch’n Pufferspeicher

Durch die Digitalisierung der mit Glockenankermotor ausgerüsteten BR 216 hat sich das Fahrverhalten eher verschlechtert. An einigen Stellen von Jordbergkirche blieb die Lok bei Schleichfahrt stehen. Die Ursache sehe ich in der Ausrüstung mit Haftreifen, die der Lok eine Achse zur Stromaufnahme nehmen. Auch scheint es so, dass der Decoder dem Motor etwas verzögert Fahrstrom […]

Digitaler Pufferspeicher: Update

Den Zusammenbau des Tenders habe ich dann doch aufgeschoben. Der Platz in der Zugführerkabine ließ mich nicht in Ruhe. Da müssten doch noch ein paar Kondensatoren hinein passen. Also bestelle ich noch mal eine größere Menge der kleinen Teile. Vier Kondensatoren habe ich noch untergebracht. Nun sind 13 Stück im Tender verteilt, was 1300µF entspricht. […]

Digitaler Pufferspeicher

Die BR 50 hat auch nach dem Digitalumbau keine wirklich zufrieden stellenden Fahreigenschaften. Sie sollen sich mit einem Pufferspeicher an der SUSI-Schnittstelle des Decoders verbessern lassen. Also bestelle ich mir bei www.1001-digital.de die entsprechenden Bauteile. www.1001-digital.de zeigt in seinem Shop ein sehr gutes Schaltbild. Die Kondensatoren sind der eigentliche Pufferspeicher. Sie werden über den Widerstand […]

Messen der Geschwindigkeit

Beim Einstellen von Digitaldecodern hat man das Problem, die Geschwindigkeit des Modells in die Vorbildgeschwindigkeit umzurechnen. Ich benutze hierfür die Tabellenkalkulation. Auf einer bestimmten Streckenlänge messe ich die von der Lok benötigte Zeit in Sekunden und schaue dann in meiner Tabelle nach, wie schnell die Lok im Vorbild gefahren wäre. Die Tabelle kann man hier im *.ods-Format […]

Jordbergkirche goes digital: Baureihe 216

Für Jordbergkirche benötige ich noch eine Ersatzlok, sollte die Baureihe 212 einmal ausfallen. Die digitalisierte Baureihe 50 ist von den Fahreigenschaften zwar besser als je zuvor, doch unter einer zuverlässigen Rangiermaschine verstehe ich etwas Anderes. In der Vitrine habe ich noch eine Baureihe 216 aus der ersten Märklin-Serie. Manche nennen sie das Eisenschwein, warum auch immer. […]

Decodereinstellungen

CV/Tasten BR 212 BR 50 BR 216 Adresse P+* 4 5 6 Mindestgeschwindigkeit P+F1 Werk Werk Werk Anfahrverzögerung P+F2 6 8 12 Bremsverzögerung P+F3 Werk 4 Werk Geschwindigkeit P+F4 10 1 65 Motorfrequenz CV9 ./. 0 0 Kennlinie CV48 7 7 0 Geschwindigkeit Rangiergang CV61 1 0 20 Dimmung AUX2 (Rauch) CV55 ./. 32 ./.

Jordbergkirche goes digital: Baureihe 50

Schon ewig besitze ich eine Baureihe 50 mit Kabinentender. Als er noch für Schmidt in Hameln arbeitete, hat Michael Bahls sie mit einem Dampfgenerator ausgerüstet. Die Detailsteuerung von westmodel habe ich selbst montiert. Natürlich ist die Lok in den Jahren stark gealtert und verschmutzt. Sogar eine Tenderstromabnahme habe ich nachgerüstet. Obwohl die Fahreigenschaften recht gut sind, ist sie, […]

Jordbergkirche goes digital: erste Fahrversuche

Zum Austausch gegen die defekte Roco Zentrale bestelle ich für 35 Euro incl. Versand das Nachfolgemodell. Heute ist es angekommen. Die digitalisierte Lok stelle ich auf das Gleis und schließe die Lokmaus an. Die Lokadresse wird auf drei gestellt, weil die Lokmaus mit dieser Adresse startet. Der Erfolg zeigt sich indem sich das Licht einschalten […]