Baufortschritte 2014

Die Motivation des neuen Projekts schien hoch zu sein. In nur einem Jahr ein in der Gestaltung aufwendiges Modul fast fertig zu stellen erscheint mir recht zügig. Für Müsum habe ich immerhin sieben Jahre gebraucht.
Im April war der Unterbau mit dem Rohbau der Hintergrundkulisse fertig und die Gleise waren befahrbar.
Bis Juli habe ich am Fabrikgebäude gebastelt und mich dann der Landschaftsgestaltung inklusive des Schotterns der Hauptgleise zu widmen.
Im August wurde der Gleisanschluss der Fabrik gestaltet…
… um im September den Weinhandel fertig zu stellen. Das Freiladegleis wurde begonnen.
Anfang Oktober habe ich die bis dahin fertig gestalteten Bereiche begrünt und dann eine kreative Pause eingelegt.
Erst Mitte November ging es mit dem Freiladegleis und dem Parkplatz weiter.
Im Dezember gab es noch die Leitungsbrücke als rechten Abschluss der Gleisanlagen und die Gestaltung des Tanklagers wurde mit der Auswahl der Hintergrundmotive und des Baus der Abfüllanlage begonnen.

Jordbergkirche-Industrie Ende 2014: Links im Vordergrund ist das Gelände des Freiladegleises gestaltet. Die Öltanks sind nur eine Stellprobe. Die Hintergrundbilder sind provisorisch befestigt. Den Abschluss des Tanklagers bildet das rote Haus. Auf dem rechten Segment geht es weiter mit dem Weinhandel. Auf der anderen Seite des Gleises liegt im Vordergrund der Parkplatz. Daneben das Anschlussgleis der dahinter liegenden Fabrik. Sie besteht aus einem Gebäude und provisorischen Hintergrundbildern.

Jordbergkirche-Industrie Ende 2014: Links im Vordergrund ist das Gelände des Freiladegleises gestaltet. Die Öltanks sind nur eine Stellprobe. Die Hintergrundbilder sind provisorisch befestigt. Den Abschluss des Tanklagers bildet das rote Haus.
Auf dem rechten Segment geht es weiter mit dem Weinhandel. Auf der anderen Seite des Gleises liegt im Vordergrund der Parkplatz. Daneben das Anschlussgleis der dahinter liegenden Fabrik. Sie besteht aus einem Gebäude und provisorischen Hintergrundbildern.

 


   Kategorie: Baufortschritte