Die AKN setzt seit 2015 auf der Strecke Eidelstedt – Neumünster Triebwagen der Bauart Lint 54 von Alstom ein. Die Fahrzeuge sind dreimotorig mit einer Gesamtleistung von 1170 kW. Das reicht für eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Ausgefahren werden sie nicht, denn die Streckenhöchstgeschwindigkeit beträgt nur 100 km/h. Die Fahrzeuge haben keine AKN-eigene Baureihenbezeichnung. Sie sind ins UIC-Nummernschema als nationale Lokbauart 622 eingereiht.

Heftige Kritik gab es anfangs wegen der fehlenden Toiletten. Diese wurden im Nahverkehr nicht für nötig gehalten und dafür mehr Sitzplätze eingebaut.

Die Lint-Triebwagen der AKN
Am 6.4.20 um 16:39 Uhr bei km 13,2

Es hat fünf Jahre gedauert, bis ich das erste Foto der Triebzüge gemacht habe. Vielleicht liegt es an der Lackierung, die ich nicht sonderlich attraktiv finde. Sie ist der Schleswig-Holstein-Fahne nachempfunden, zeigt aber andere Farben. Während der Kopf noch ein klares Blau trägt, sind ist der AKN-Schriftzug oben an der Seitenwand grau-blau. Auch frage ich mich, ob man die Farbe der Türen und des unteren Streifens noch rot nennen darf.

Die Lint-Triebwagen der AKN
Am gleichen Tag um 17:16 Uhr im Bahnhof Hasloh
Die Lint-Triebwagen der AKN
Am nächsten Tag fährt um 14:50 Uhr ein Triebwagen in den Richtung Bönningstedt.
Die Lint-Triebwagen der AKN
20 Minuten später geht es Richtung Kaltenkirchen.
Die Lint-Triebwagen der AKN
Am gleichen Tag um 15:29 Uhr im Bahnhof Hasloh
Die Lint-Triebwagen der AKN
Fünf Minuten später verlässt der Gegenzug den Bahnhof Hasloh.