Kategorie: Jordbergkirche-Industrie

Bericht aus Wilster auf www.z-spur.de

Auf der Seite des Freundeskreis der Spur Z Hamburg hat Peter Schindler einen kleinen Bericht über die Modellbauausstellung in Wilster vom Wochenende geschrieben. Die Fotos habe ich beigesteuert.

Tankcontainer

Ein Freund hat eine kleine Schraube von seiner Angelrolle verloren. Was liegt näher als bei einem Modellbauer nachzufragen. Also hole ich meine „Schatzkiste“ heraus um ein passendes Exemplar zu finden. Mit der Schraube kann ich nicht helfen, doch finde ich viele „Schätze“, die immer noch auf Verarbeitung warten. Der gefundene Tankcontainer von Halwa muss schon über 20 Jahre […]

Kleinigkeit am Rande

Eigentlich wollte ich am Gleis nicht detaillieren, doch zwei Schilder gehören unbedingt auf ein Rangiermodul. Mal sehen, wie lange sie stehen bleiben.

Das Kartenspiel

Um das Rangieren in Jordbergkirche-Industrie interessant zu gestalten, bastele ich mir ein Kartenspiel. Es enthält Fotos von Güterwagen an ihren Ladestellen oder auf bestimmten Gleisen. Der Rangierer zieht eine Karte und muss den entsprechenden Wagen auf das abgebildete Gleis fahren. Beispiel mit einem Wagen Ich nehme an, dass sich noch kein Wagen auf der Anlage […]

Kunststofftanks

Schrax bietet neben anderen Kleinigkeiten auch Kunststofftanks an. Dem Herstellungsverfahren (3-D-Druck) ist eine sehr raue Oberfläche geschuldet. Trotzdem sehen sie gut aus.

Mülltrennung

Die Umweltschutz-Strategie der Fabrik scheint sehr zwiespältig zu sein. In der Ecke läuft Öl aus, aber der Müll wird getrennt.

Ersatzprellbock

Wird das Modul Jordbergkirche-Industrie ohne Fiddle-Yard eingesetzt, fallen die Züge am Anlagenende vom Gleis. Auch stören die Löcher in den seitlichen Kulissen. Also stelle ich einen Wagen an die Gleisenden und fotografiere ihn mit einem Teleobjektiv. Das Foto skaliere ich auf Modellgröße und pixele störende Stellen weg. Das Ganze wird auf Karton gedruckt und ausgeschnitten. […]

Umweltverschmutzung

Nachdem ich die Paletten, Kisten und Fässer fertig gestellt habe, sollen sie auch zum Einsatz kommen. Die Paletten lege ich achtlos an die Wand der Überdachung. Ein Fass steht auf einer Palette, ein anderes ist leider umgefallen und läuft aus. Zum Glück verteilt sich das Öl nicht über den ganzen Fabrikhof. Es versickert in der […]

Eingang zum Fabrikgebäude

Etwas langweilig erscheint der linke Teil der Fabrik bzw. des Hofs. Es gibt keinen sinnvollen Zugang zur recht großen Fläche. Dieses kaschiere ich mit einem Vorbau, der als Überdeckung des imaginären Eingangs dient. Er deckt gleichzeitig einen Teil der Laderampe ab. Während das Dach aus eisenhaltigem Wellblech ist, bestehen die Wandteile aus lackiertem Alublech. Natürlich […]

Die Laderampe

Der Hintergrund der Fabrik wird nun dreidimensional gestaltet. Zuerst wird eine Laderampe erstellt. Sie besteht aus einem Beton-Unterbau mit einem Holzbohlen-Belag. Für den Unterbau benutze ich das an der Grundplatte des Fabrikbausatzes angespritzte Bauteil. Es wird etwas beschliffen und angemalt. Die Bohlen bestehen aus einer Balsaplatte, die ich färbe und nach dem Trockenen einritze. Die […]