Umlaufende Details

Der Lokführer der BR 212 ist nicht der Ordentlichste. Sicherheit ist für ihn zweitrangig. Er lässt auch mal ein paar Sachen auf dem Umlauf der Lok stehen. Das muss ich natürlich nachbauen.

Das Bastelmaterial: Lackdraht, ein Polystyrolrest und ein Ölfass von Peter Rogel

Etwas Lackdraht wickele ich auf einer Stecknadel zu einer Kabelrolle auf. Das Fass klebe ich einfach auf ein Stück Holz. Vom Polystyrol schneide ich ein kleines Stück ab und klebe eine Drahtschlaufe dran. Schon habe ich eine Werkzeugkiste. Das war die ganze Bastelarbeit.

Werkzeugkiste, Kabelrolle und Ölfass unlackiert

Der Rest ist eigentlich nur noch Farbe, wobei das Ölfass das Aufwendigste ist. Hier benutze ich die bewährte Technik des Chippings.

Die lackierten Teile …

… werden auf der Lok positioniert …

… und ans Gehäuse geklebt.

So kann ich den Service machen, ohne die Bastelei zu gefährden. Trotzdem bin ich gespannt, wie lange die Teile auf dem Umlauf stehen bleiben.

Nachtrag

Bei der Betrachtung der Fotos entdecke ich auf dem Ölfass noch einen Verschluss im unteren Bereich. Da muss doch noch etwas Öl auslaufen.

Unten ist etwas Öl aus dem Fass gelaufen.


   Kategorie: Rollmaterial