Radsatztransport

Radsatztransport

Seit Jahren liegt in meiner Bastelkiste der Bausatz Z-7001 „Dekoradsatz S2/6 Spur Z“ von SchifferDesign. Irgendwie habe ich mich nie rangetraut und eine sinnvolle Verwendung für das Modell hatte ich auch nicht. Doch nun ist es so weit. Ich traue mich.

Der Bausatz

Wie üblich hat Rudolf Schiffer einen hochpräzisen und durchdachten Bausatz hergestellt. Leider bietet er ihn nicht mehr zum Verkauf an. Damit ist auch die Anleitung, die nicht im Bausatz enthalten ist, nicht mehr herunterzuladen.

Radsatztransport
Der Bausatz liegt links, die Bauanleitung hatte ich zum Glück vor Jahren schon ausgedruckt.

Zusammenbau

Nach dem Ausschneiden auf umgedrehten Platinenmaterial wird der Bausatz nur noch gefaltet. Die Faltlinien sind so gut geätzt, dass man noch nicht einmal nachkorrigieren muss.

Herr Schiffer empfiehlt Sekundenkleber, ich löte lieber. Dazu verzinne ich einseitig mit sehr wenig Lötzinn vor. Die Lötstelle benetze ich mit Lötwasser und halte einfach nur den Lötkolben an den Bausatz. Die Spitze des Lötkolbens ist nur mit sehr wenig Lötzinn versehen. Mit ordentlichem Zischen verteilt sich das Lötzinn beim Erhitzen des Bauteils.

Radsatztransport
Die linken Räder sind schon einmal gefaltet. Oben sieht man wie wenig Lötzinn benutzt wurde.

Leider liegt keine passend abgelängte Achse bei. So muss ich es selbst machen. Ein 1mm-Messingdraht wird passend abgeschnitten und an den Enden etwas verjüngt. Hier hilft der Akkuschrauber und eine Feile.

Beim Abmessen der Achslänge belaste ich die Faltlinien der Querverbindungen so, dass der Bausatz auseinander fällt. Nun wird es zur Geduldsprobe die Achse und die Querträger zwischen die beiden einzeln liegenden Bauteile zu löten.

Radsatztransport
Eine Aluklammer hilft die Wärme beim Löten abzuleiten.

Irgendwann habe ich es dann geschafft und das Modell kann zum Entfetten in einem Teeei in die Spülmaschine.

Radsatztransport
Das Modell ist fertig zum Lackieren.

Lackierung

Der erste Versuch, zuerst den Holzrahmen zu spritzen und dann abzukleben geht schief. Das Klebeband ist zu dick und haftet am schmalen Rahmen nicht. Also lackiere ich zuerst die Achse und die Verspannung in Stahl. Hier geht das Abkleben etwas einfacher.

Radsatztransport
Achse und Verspannung sind abgeklebt.

Nun kann ich die Räder rot lackieren.

Radsatztransport
Die Räder sind lackiert.

Jetzt ist das Abkleben der roten und silbernen Bereich nicht mehr schwer.

Nach dem Lackieren des Traggestells werden mit dem Pinsel noch einige Unreinheiten beseitigt und der Radsatz kann zu seinem Empfänger gebracht werden.

Radsatztransport
Der Radsatz vor einer 01