MBZ Bahnsteiguhr

MBZ Bahnsteiguhr

Beim Aufräumen finde ich den Bausatz Bahnsteiguhr, Z mit der Artikel-Nummer 86116 von MBZ. Auch wenn ich die Uhr nicht gebrauchen kann, ist es sicher ein kleines Geschenk für einen Modellbahnkollegen.

MBZ Bahnsteiguhr
Der Bausatz

Zusammenbau

Der Bausatz besteht immerhin aus 15 Graupappe-Teilen, die zusammengeklebt werden müssen. Also frisch ans Werk und die Teile ausschneiden! Das geschieht mit dem Skalpell auf umgedrehtem Leiterplattenmaterial. Dabei muss man besonders bei der Uhr höllisch aufpassen, damit man die feinen Details nicht abreißt. Sie hängen nur an einer hauchdünnen Schicht Papier.

Das Kleben der Einzelteile sollt mann in der Mitte beginnen und erst zum Schluss die Deckplatte aufkleben. Danach sorgt jedes Anfassen der detaillierten Oberflächen zum Abreiben der Details. Beim Kleben des Ziffernblattes sollte oben und unten unbedingt genug Kleber auf dem mittleren Träger sein.

Die unteren Sockel passen erst, nachdem ich von der Säule diverse Papierschichten abgekratzt habe. Von den oberen waagerechten Verzierungen sind drei Stück vorhanden, aber nur zwei Stück vorgesehen. Ich habe nur eine montieren können.

MBZ Bahnsteiguhr
So klein und doch so schief

Lackierung

Grundiert wird wie immer mit Weinert-Grundierung. Wegen der Saugfähigkeit der Pappe darf man hierbei nicht sparsam sein. Die Grundfarbe ist dann grün. In die Vertiefungen des Ziffernblattes lasse ich schwarzes Washing laufen und nach dem Trocken male ich es weiß an. Noch ein paar weiße Lichter mit dem fast trockenem Pinsel heben die Details hervor.

MBZ Bahnsteiguhr
Die fertige Uhr in vielfacher Vergrößerung: Im Original ist sie etwa zwei Zentimeter hoch.