In Steinau geht es ans Begrünen. Also steige ich hinab in den Keller und packe meine zwei Kisten Grünzeug aus. Damit ist schon einmal die Arbeitsfläche belegt.

Grüner Arbeitsplatz
Materiallager

Die Module stelle ich auf zwei Böcke und lege eine Holzplatte davor. Steinau ist doch nur ein Modul, warum zwei? Das Modul Gudshof benutze ich als Vorlage, um die Modulabschlüsse möglichst gleich zu gestalten. Natürlich fange ich damit auch an und arbeite mich von außen nach innen vor.

Grüner Arbeitsplatz
Hier findet die Begrünung statt.

Dann werden erst einmal die Matten zur Seite gepackt und der Elektrostat kommt zum Einsatz. Ich beginne mit langen gelblichen Fasern, die ich in Flecken von Tiefengrund schieße. Danach pinsele ich immer wieder kleinere Flächen ein und beschieße sie mit 1mm kurzen Fasern, die ich jedes mal neu mische. Ein paar längere Fasern sind auch jeweils dabei. Zum Schluss kommt meine Restemischung zu Einsatz. Sie entstand aus abgesaugten Fasern aus vorherigen Projekten.

Grüner Arbeitsplatz
Verschiedene Grüntöne
Grüner Arbeitsplatz
Im Vordergrund lange Fasern, dann kurze und im Hintergrund verschiedene Matten von Polák
Grüner Arbeitsplatz
Für den Anfang nicht schlecht, aber noch nicht fertig.