Mit der Baureihe 01 habe ich auch eine Baureihe 03 günstig erworben. Auch sie hat noch einen 5-Pol-Motor, aber schon Bremsimitationen und Detailsteuerung. Die Wagner-Bleche implizieren einen guten Pflegezustand.

Bei genauer Untersuchung stelle ich fest, dass hinter der Lok der Tender der gleichzeitig erworbenen 01 147 hängt. Also tausche ich die beiden Tender, was zur Folge hat, dass ich den der 01 neu altern und den schon gealterten wieder abbeizen muss. Also fülle ich die Airbrush mit Spiritus, sprühe die Seitenflächen ein und bürste die Farbe mit einem Borstenpinsel ab. Dabei passiert Erstaunliches: Der vorher entfärbte Tender wird teilweise wieder schwarz. So sind die seitlichen Beschriftungen wieder lesbar. Sie schütze ich sofort mit einer Schicht Klarlack.

Den Tender muss ich wieder schwarz lackieren. Deshalb decke ich die Anschriftenfelder mit Maskierfolie ab. Nach der Grundierung spritze ich also den Tender einschließlich des Fahrwerks schwarz. Nun habe ich eine Grundlage zum Weathern der Lok und des Tenders.

Die Originale Lok mit dem „zurück“ lackierten Tender.

Zuerst demontiere ich den Getriebedeckel – diesmal ohne die Achsen herauspurzeln zu lassen. Dieser wird grundiert und schwarz lackiert. Das Fahrwerk grundiere ich zunächst, damit die Farben besser halten. Dann verschmutze ich es mit schwarzem Washing.

Die schwarzen Gehäuse hauche ich mit einem Gemisch aus 5 Tropfen Klarlack, 5 Tropfen Airbrush Thinner von Vallejo und 1 Tropfen Weiß über. Der Thinner sorgt dafür, das die Farbe wesentlich besser verläuft und auf Großaufnahmen nicht gesprenkelt wirkt.

Das Fahrwerk ist völlig verdreckt.

Danach male ich die erhabenen Teile des Fahrwerks wieder rot und hauche die Gehäuse im unteren Bereich braun über, was aufgewirbelten Schmutz darstellen soll.

Das Fahrwerk ist wieder rot.

Das Rot des Fahrwerks erhält Glanzlack. Die Gehäuse noch ein bisschen Washings und dann werden Leitungen und Kanten mit einem trockenen, weißen Borstenpinsel hervorgehoben. Nach ein paar Korrekturen, einer Schutzschicht aus Klarlack und echter Kohle auf dem Tender ist die Lok fertig.

Lokführerseite
Heizerseite
von vorn
frei nach Bellingrodt