Nachdem nun die ersten Zirkusfahrzeuge fertig gestellt sind, kann ich mit der Beladung anfangen.

Zuerst klappe ich die Deichsel hoch. Dann schneide ich aus Balsaholz kleine Keile.

Da Material ist vorbereitet.

Die Balsaholzstücke schiebe ich auseinander. Dann benetze ich immer ein Rad mit Weißleim und schiebe das Rad gegen einen Keil, den ich mir das Pinzette blockiere. Hierbei versuche ich nicht zu atmen, weil die Keile sonst von der Arbeitsplatte wehen. Was sich einfach anhört, ist doch eine Geduldsprobe. Die Trockenzeit pro Keil ist recht lang, so dass sie immer wieder herunterfallen.

Die Keile sind angeklebt.

Nach dem Trocknen benetze ich die Räder wieder mit Weißleim und Setze die Fahrzeuge auf einen Wagen.

Die Köf zieht den Wagen in den Bahnhof.