Bahnsteig umschütten

Lange habe ich Pause gemacht, weil andere Dinge wichtiger waren. Doch war ich auch mit meinen Ergebnissen nicht so recht zufrieden. Es fehlte einfach das passende Material. Der Quarzsand von Busch war mir dann doch zu grob. Also suchte ich auf Messen und in Eisenbahnläden nach dem passenden Material der einschlägigen Spezialisten. Leider musste ich dann doch das Internet bemühen und mir feinsten Sand von Asoa bestellen.

Dann geht es ans Werk, indem ich die oberste Schicht des groben Sandes mit Wasser auflöse und mit dem Spachtel abmehme.

Der Sand wird abgeschabt.

Dann spachtele ich den feinen Asoa-Sand auf.

Der Sand ist viel feiner, aber noch recht dunkel.

Nun spritze ich noch ein paar Washings auf den Bahnsteig, um das Grau des Sandes zu mildern.

Der Bahnsteig ist fertig. Hinter der Plattform für die Bank erkennt man den Unterschied der Körnung der Sande.


   Kategorie: HP Gudshof