Auch für das Modul Svenau baue ich zwei Hintergründe. Das Tal der Svenau und die bis zum Anlagenrand reichenden Felder zwingen mich dazu künstlerisch tätig zu werden.

Eine Bleistiftskizze auf dem Hintergrund zeigt den weiteren Verlauf der Svenau und des Tals. Hier merke ich recht schnell, dass ich den Bogen der Svenau besser in die andere Richtung hätte laufen lassen sollen. Um den Fluss schnell hinter der Anlagenkante zu verstecken, benötige ich nun einen Gegenbogen.

So weit es meine Fähigkeiten zulassen, versuche ich die Farben des Landschaftsmaterials auf Hintergrund nachzubilden. Hierfür benutze ich die Acrylfarben von Vallejo.

Beim ersten Versuch eines Hintergrundes sind die Farben noch viel zu dunkel.
Beim zweiten passen sie schon besser.

Den ersten Versuch überarbeite ich noch einmal. Dann suche ich ein paar Fotos heraus, die ich schon vor einem Jahr gemacht habe. Sie verkleinere ich, tausche den blauen Himmel durch das Grau des Hintergrunds und drucke sie aus. Nach dem Ausschneiden mit dem Skalpell klebe ich sie auf die Kulisse. Den gesamten Hintergrund hauche ich mit weiß über. Nun liegt er im Dunst.

Der gemalte Hintergrund ist überarbeitet. Er liegt im Dunst.
Die zweite Hintergrundkulisse