Sonderfahrten des Uerdinger Schienenbusses der AKN

Die AKN besitzt zwei Museumstriebwagen, die äußerlich der DB-Baureihe VT 98 entsprechen. Sie sind aber einmotorig und haben 110 KW Leistung. In der flachen Geest reicht diese Leistung vollkommen. Mit den Triebwagen unternimmt die AKN Sonderfahrten zu besonderen Anlässen.

Der Führerstand

Eröffnung des Eidelstedt-Zentrums 2004

Am 3.9.04 waren die Triebwagen zur Eröffnung des Eidelstedt-Zentrums zwischen Kaltenkirchen und Eidelstedt unterwegs. Sie fuhren etwa im Blockabstand hinter einem Regelzug je Richtung im ungefähren Zwei-Stunden-Takt her. Die Mitfahrt war mit einem Fahrpreis von einem Euro pro Fahrt recht günstig. Leider konnte der Autor aus terminlichen Gründen diese Gelegenheit nicht wahrnehmen. Doch ließen sich zwei Fotosessions einschieben.

Die beiden Treibwagen fahren am 3.9.04 um 13:27 Uhr in der Bahnhof Hasloh ein, der kurz hinter den Bäumen kommt.

Um 17:18 Uhr passiert der Zug das in Gegenrichtung stehende BÜ-Signal für den Übergang Ortfeld in Bönnigstedt…

… um kurze Zeit später die Geschwindigkeit für den Halt in Bönningstedt zu veringern. Der Autor ist umweltfreundlich mit dem Fahrrad zum den Bahndamm gefahren.

125 Jahre AKN

Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der AKN am 7.6.08 fuhr der Uerdinger Schienenbus Pendelfahrten zwischen Kaltenkirchen und Barmstedt.

Während der ersten Fahrt ist der Himmel noch bedeckt. Die Triebwagen passieren den Streckenblock an der Kaltenkirchener Werner-von-Siemens-Straße um 9:00 Uhr.

Auf der Rückfahrt sind die Triebwagen um 10:13 Uhr kurz vor Ulzburg.

Um 11:12 Uhr fährt der Triebwagen in den Bahnhof Alveslohe ein.

Die Triebwagen befahren um 12:06 Uhr den Bahndamm östlich des Alvesloher Bahnübergangs Hagentwiete.


   Kategorie: Veranstaltungen