Nach einer Vorserie 628.0 von 1974 und einer auf Betreiben der Industrie gebauten Zwischenserie 628.1 von 1981 beschaffte die DB zwischen 1986 und 1989 150 Triebwagen der Baureihe 628.2. Zwischen 1992 und 1996 wurden noch einmal 309 verbesserte Triebwagen der Baureihe 628.4 gebaut.

Eine Einheit besteht aus einem Triebwagen (628) und einem Steuerwagen (928). Angetrieben werden die Fahrzeuge von einem Serienmotor aus dem LKW-Bau mit zuletzt 485 KW, der beide Achsen des Drehgestells nahe der festen Kupplung antreibt. Die Achsfolge einer Einheit ist also 2’B’+2’2′.

In Schleswig-Holstein werden Fahrzeuge der Serien 628.2 und 628.4 auch gemischt eingesetzt. Äußerliches haben die 628.4 keine unteren Fenster an den Türen und in der Mitte eine Doppeltür.

Am 17.9.05 war ich an der Strecke HH-HL-Puttgarden unterwegs, um eine Lok der Baureihe 23 zu fotografieren. Da der Nahverkehr zwischen Lübeck und Puttgarden fast außschließlich mit Fahrzeugen der Baureihe 628 gefahren wird, waren sie willkommene Pausenfüller. Hier fährt eine gemischte Einheit von 628.2 und 928.4 über die Felder bei Goehl.
In der Ortschaft Grüner Hirsch fährt eine Doppeleinheit gleicher Kombination um 16:09 Uhr Richtung Norden.
In den Abendstunden verkehren nur noch einfache Einheiten. Hier fährt ein 628.2 um 17:19 Uhr nahe Ratekau Richtung Norden.
Die Fahrzeuge sind auch auf den anderen Schleswig-Holsteinischen Strecken unterwegs. Am 6.10.05 fährt eine Doppeleinheit aus 628.4 und 628.2 unter dem Plöner Schloss durch.
Hier fährt 628 683 am 2.7.06 um 10:19 Uhr in den Bahnhof Ratzeburg ein.