Baureihe 605

Die auch als ICE-TD bezeichneten Diesel-Triebzüge wurden ab 1999 vorwiegend für die Strecke Dresden – Nürnberg geliefert. Der Einsatz der mit Neigetechnik ausgestatteten Fahrzeuge geriet zum Desaster. Die Neigetechnik fiel häufig aus oder musste auf Veranlassung des Eisenbahnbundesamts abgeschaltet werden. Wegen unterdimensionierter Radsatzwellen entzog das Eisenbahnbundesamt zeitweise sogar die Betriebszulassung. 2003 legte die DB AG die Fahrzeuge still.

Zur Fußballweltmeisterschaft 2006 wurden neun Züge wieder Instand gesetzt und planmäßig zwischen Hamburg und Köln eingesetzt. Auch im Fanverkehr wurden die Triebwagen eingesetzt.

2007 wurden erst fünf und später fünf weitere Einheiten für den Verkehr nach Dänemark ausgerüstet. Sie fahren täglich in einer Doppeleinheit von Berlin nach Hamburg. Dort wird der Zug geflügelt. Der vordere Teil fährt weiter nach Aarhus, der hintere über die Vogelfluglinie nach Kopenhagen.

Der Dänemarkverkehr brachte die Züge nach Norddeutschland, so dass sich die Gelegenheit bot einige Fotos zu machen.

Begonnen wird mit dem Klassiker der Vogelfluglinie. Ein ICE-TD am 13.4.2008 auf der Fehmarnsundbrücke.

Dieses Bild wurde am 14.11.09 bei Rümpel südlich von Bad Oldesloe aufgenommen.

Dieser Zug durchfährt am sonnigen 1. Mai des Jahres 2009 aus Aarhus kommend Braderup südlich von Flensburg.

Der nächste Klassiker: Den Zug sieht man zwar kaum, doch die Rendsburger Hochbrücke mit der Schwebefähre ist so schön.


   Kategorie: Fahrzeuge