Gitterboxen

Bei der Suche nach Ausstattungsteilen für die Autowerkstatt fand ich ich der Bastelkiste noch ein paar Ätzbausätze von 1zu220-Modelle, die ich vor Jahren gekauft habe. Begonnen wird mit den Gitterboxen.

Die Bauanleitung und die Ätzplatine

Die Bauanleitung und die Ätzplatine

Als Material identifiziere ich sehr dünnes Neusilber. Eine Gitterbox besteht aus den zusammen hängenden Seitenteilen und dem Boden. Das Ausschneiden mit einem Skalpell auf einer umgedrehten Elektronikplatine und das Biegen geht einfach von der Hand. Doch dann fangen die Probleme an. Wegen des dünnen Materials hat Sekundenkleber keine Angriffsfläche und hält nicht. Selbst Löten ist nicht sehr zuverlässig. Eine wirklich sinnvolle Arbeitstechnik finde ich nicht. Am besten geht es noch, die Seitenteile zu verlöten und den Boden ohne Ausschneiden  einzusetzen. Die Stege der Platine verhindern ein Hineinrutschen. Doch auch hier ist das Kleben Glückssache.

Das Tagespensum

Das Tagespensum

Nach 2 1/2 Stunden habe ich immerhin sechs Boxen fertig. Sie sind krumm und schief, so dass sie starke Patina förmlich aufdrängen. Also lackiere ich die Boxen erst rostig, um dann noch alte Farbe anzudeuten.

Die fertigen Gitterboxen

Die fertigen Gitterboxen


   Kategorie: Dioramen und Kleinmodelle