Elektrischer Königsstuhl

Zur Stromversorgung der Drehbühne benutze ich einen Klinkenstecker mit Buchse. Während der Stecker in die Drehachse geklebt wird, montiere ich die Buchse unter der Platte.

Stecker und Buchse

Buchse mit Stecker: Die Hülle wird nicht benutzt.

Zuerst baue ich eine Halterung für die Buchse. Sie schraube ich möglichst mittig unter das Loch für die Drehachse. An den Stecker löte ich die aus der Achse kommenden Kabel der Drehbühne. Nun muss ich die Buchse wieder demontieren, um den Stecker hinein zu stecken. Gleich darauf montiere ich die Buchse wieder. In die Achse der Drehbühne fülle ich reichlich Heißkleber und setze die Bühne sofort auf. Sollte etwas schief gehen, kann den Heißkleber wieder weich machen, indem ich die Achse erhitze.

Nach angemessener Abkühlzeit hebe ich die Bühne wieder ab. Der Stecker klebt bombenfest, aber etwas Kleber ist am Rand übergelaufen. Diesen entferne ich mit dem Skalpell. Nach Prüfen eines sicheren Stromflusses teste ich noch einmal die Festigkeit. Dann biege ich die Anschlusslaschen der recht hoch bauenden Buchse zur Seite und löte auch hier die Kabel an.

Der Stecker ist eingeklebt.

Der Stecker ist eingeklebt.

Die Buchse ist montiert.

Die Buchse ist montiert.

 


   Kategorie: Fiddle-Yard