Nachdem das Durchgangsgleis im Fiddle-Yard montiert ist, können nun die Nebengleise gebaut werden. Damit alle Gleise möglichst exakt liegen, nutze ich nach Möglichkeit das rechte äußere Gleis als Lehre für den Übergang. So ergibt sich zwangsläufig eine bestimmte Montagereihenfolge für die restlichen Gleise.

Die Anfangssituation: Die gelbe Haftnotiz zeigt die rechte Seite der Drehbühne.
Die Anfangssituation: Die gelbe Haftnotiz zeigt die rechte Seite der Drehbühne.

Leider verkehrt herum fotografiert: Das erste Abstellgleis ist montiert.
Leider verkehrt herum fotografiert: Das erste Abstellgleis ist montiert.

Das erste Bühnengleis wird rechts mit Hilfe des ersten Abstellgleis fixiert.
Das erste Bühnengleis wird rechts mit Hilfe des ersten Abstellgleis fixiert.

Bühne umdrehen und das andere Ende verlöten!
Bühne umdrehen und das andere Ende verlöten

Bühne etwas weiter drehen und mit Hilfe des Durchfahrtsgleis das erste linke Abstellgleis montieren
Mit Hilfe des Durchfahrtsgleis das erste linke Abstellgleis montieren

Bühne zurückdrehen und das zweite linke Abstellgleis bauen
Bühne zurückdrehen und das zweite linke Abstellgleis bauen

Das zweite rechte Abstellgleis ist fertig
Das zweite rechte Abstellgleis ist fertig.

Rechte Seite des zweiten Bühnengleis fixieren
Rechte Seite des zweiten Bühnengleis fixieren

Bühne drehen und die andere Seite anlöten.
Bühne drehen und die andere Seite anlöten.
Damit liegen alle Gleise im Fiddle-Yard. Weiter geht es mit der Elektrik.