Aus der Schedhalle von Kibri (Best.-Nr. 36604) wird die Werkstatt der Fabrik. Sie habe ich vor Jahrzehnten zusammengebaut. Sie sieht ordentlich aus. Nur der Bansen an der Rückwand und die Alu-farbene Tür stören.

Der Bansen ist mit der Kreissäge schnell entfernt. Die Tür gestalte ich schon aufwendiger. Zuerst male ich sie mit verschiedenen Rostfarben nass in nass an. Nachdem die Farbe etwas angetrocknet ist, streue ich etwas Sand hinein. Nach einer ausgiebigen Trocknungszeit male ich die Tür grün und verschmutze noch mit Pigmenten. Dann kratze ich vorsichtig den Sand ab. Das Ergebnis ist unterschiedlich. Mal platzt auch die Rostfarbe ab, so dass das Alu zum Vorschein kommt. Manchmal aber auch nur die grüne Farbe. Dann tritt der gewünschte Effekt von abblätternder Farbe ein. Ein Werkstattschild aus dem Drucker vervollständigt die Ausstattung.

Die fertige Werkstatt
Die fertige Werkstatt