Das Modul Jordbergkirche-Industrie  besteht aus zwei Segmenten, die in der Mitte geteilt sind. Sie entstehen aus 9-mm-Sperrholz. Das Trassenbrett geht über die ganze Breite eines Segments und kommt auf den Seiten zu liegen. Die Kopfplatten werden gegen das Trassenbrett geklebt. Deren Oberkante liegt wegen des Korks 4 mm höher als das Trassenbrett. Eine aufgeleimte Verstärkung dient gleichzeitig als Auflage für das Trassenbrett und die Seitenteile.

Stückliste für ein Segment

Anzahl Maße in mm Bezeichnung
1 52*150 Kopfplatte gelasert
1 52*150 Kopfplatte Segmentübergang
2 39*678 Seitenteile
1 150*678 Trassenbrett
2 132* 39 Verstärkungen Kopfplatten
Die Kopfplatten des Segmentübergangs mit aufgeleimter Verstärkung.
Die Kopfplatten des Segmentübergangs mit aufgeleimter Verstärkung.

 

Nach dem Trocknen werden die Kopfplatten exakt gegeneinander genagelt. Sie erhalten Löcher für die Passstifte, die Verbindungsschraube und die Kabeldurchführung. Dann werden die Segmentkästen zusammengeleimt. Schrauben schaffen zusätzliche Stabilität.

    Die Kästen sind fertig. Das Reststück Kork zeigt, dass die Kante in der richtigen Höhe liegt.
Die Kästen sind fertig. Das Reststück Kork zeigt, dass die Kante in der richtigen Höhe liegt.

Nun kommt das Scharnier an die Reihe. Um Platz für die Weichenstellhebel zu erhalten, unterfüttere ich die Scharniere mit Sperrholz.

    Das Scharnier ist bisher nur mit zwei Schrauben angeschraubt. So lässt sich das Modul zum Basteln besser trennen. An der gegenüberliegenden Seite der Kopfplatte sieht man den Passstift der Verbindungsstifte.
Das Scharnier ist bisher nur mit zwei Schrauben angeschraubt. So lässt sich das Modul zum Basteln besser trennen. An der gegenüberliegenden Seite der Kopfplatte sieht man den Passstift der Verbindungsstifte.

Damit die Segmentenden gegenüber dem Scharnier nicht immer gegen einander schlagen, konstruiere ich eine Transportsicherung. Sie schützt gleichzeitig die Gleisenden. 6 mm-Dübeln werden in eine Sperrholzplatte geklebt. Sie passen in die Löcher der Verbindungsstifte. Die herausstehenden Teile benutze ich ebenfalls mit Hilfe von 6 mm-Löchern.

    Die beiden Transportsicherungen: Die nicht montierte gehört auf die andere Seite. Der Schlitz schafft Platz für das Scharnier.
Die beiden Transportsicherungen: Die nicht montierte gehört auf die andere Seite. Der Schlitz schafft Platz für das Scharnier.