Der zweite Schiffneubau

Der zweite Schiffneubau

Das zweite Schiff haben die Zimmerer bereits kielgelegt. Nun sind sie dabei, die im liegenden Zustand gebauten Spanten aufzurichten.

Hierzu benutze ich wieder den Bausatz von GK-Modellbau (siehe Abschnitt 17.3). Zuerst klebe ich einen Kiel auf den Slip. Dann stelle ich nur wenige Spanten her, von denen ich vier senkrecht auf den Kiel klebe. Ein paar Holzabschnitte werden dazwischen geklebt. Sie halten die Spanten provisorisch in ihrer Position bis die Decksbalken montiert sind. Mit Rundhölzern aus Birkenreisig palle ich den Kiel und die Spanten ab, damit sie nicht zur Seite fallen. Einen fünften Spant klebe ich schräg auf den Kiel. Er wird mit Tauen aufgerichtet werden.

muesum14j-01.jpg
Die abgepallten Spanten: Der vordere wird gerade aufgerichtet.

Damit der Spant aufgerichtet werden kann, benötigen die Werftarbeiter ein Gerüst, für das ich zuerst zweimal je zwei Holzstämme als umgedrehtes “V“ zusammenklebe. Die Stämme werden an der Klebstelle mit Nähgarn umwickelt. Das Gerüst wird mit Seilen, die im Boden eingepflockt werden, stabilisiert. Es duert schon seine Zeit, bis insgesamt 6 Seile angeklebt und mit Pflöcken versehen sind.

muesum14j-02.jpg
Das Gerüst ist mit Seilen ausgerüstet.

Beim Aufstellen bereitet es Probleme, die richtige Positon der Bohrlöcher zu finden, damit die Seile auch gespannt sind. Auch ist zwischen dem anderen Schiff und dem Gerüst sehr wenig Platz, so dass ich nur mit weit herausgezogenem Bohrer den Untergrund erreiche.

Damit die Arbeiter den Spant auch hochziehen können, benötigen sie einen Flaschenzug. Die Blöcke (Rollen) hierfür entstehen wieder aus dem Superdetailset von HMV (siehe Abschnitt 23.17). Die Blöcke werden mit einer Seilschlaufe in das Gerüst gehängt. Nachdem die Seile am Spant verknotet sind, können sie gespannt aud mit Sekundenkleber fixiert werden.

Vier Werftarbeiter ziehen den Spant hoch. Ein weiterer sitzt auf einem Querbalken auf dem Schiffsrogbau und wartet darauf, den Spant zu fixieren.

muesum14j-09.jpg
Mit Hilfe des Gerüsts stellen die Arbeiter den nächsten Spant auf.